mit der Seele gehen ... -

Schamanische Verreibung der Schmetterlingstampete

Die Schmetterlingstamete (Coriolus) ist ein Baumpilz, fast auf der ganzen Welt zu Hause und wird schon lange Zeit in Asien und Europa als Vitalpilz hoch angesehen.

In Korea und anderen Ländern wird der Pilz für die Krebstherapie eingesetzt. Auch bei schweren Virusinfektionen und angegriffenem Immunsystem hat er große Erfolge.

 Ich lernte diesen wundervollen Pilz auf einer Medizinwanderung für eine Klientin kennen. Das Thema der Klientin war damals chronische Erschöpfung.

Ich setzte mich zu ihm (dem Pilzwesen) und nahm als erstes wahr, dass er auf sogenanntem Todholz wächst, einer gefällten Eiche, direkt in ihren Wurzeln.

Beim näheren Hinspüren war offenbar, dass er Schicht für Schicht Etwas aus diesem ...noch atmenden Baum heraustransportiert, alles Helle, Farbige, wurde in dem neuen Lebewesen am Baum sichtbar. So sah er aus, als würde er Regenbogenpilz, nein, Regenbogenohr heißen. Denn er war bunt wie der Regenbogen und seine Form ähnelte einem Ohr. (Zum Herbst hin wird er zu einem goldenen Ohr)

 Erst nach meiner Begegnung recherchierte ich zu dem neuen PilzFreund und habe über ihn als Vitalpilz erfahren. Das machte mich neugierig, so hab ich ihn nach dem Trocknen pulverisiert und über einige Zeit eingenommen. Was mich persönlich an Heilern aus der Natur am Meisten interessiert ist die Wirkung auf die Seele, die Heilkraft im System, im Ahnenfeld und ich wurde von der Tiefe dieser Kraft richtig überrascht. Der Pilz erreichte mich zunächst über das Träumen.

Schnell war ich mit dem Pilz bei unseren sogenannten Urängsten angelangt, bei meiner Angst vor dem Krebs, denn hier geht es um Leben und Tot. Bereits zwei Frauen aus meinem Familienfeld sind an Krebs gestorben. Ich dachte aber nicht, dass ich ein Thema damit habe,..

doch nun ging es sehr tief hinab in die Dunkelheit.

 Das „Schöne“ an diesem Tiefgang war, dass ich dort unten nicht alleine war mit meinen Ängsten, da stand das Pilzwesen mit einer Treppe nach oben, und mit Licht…….

Seither kommen immer wieder Klientinnen mit „Krebsthema“ zu mir, ich kann Ähnlichkeiten in ihrem Feld spüren und ich kann spüren, dass dieses Pilzgeschöpf uns viel darüber zeigen kann, wie wir den Weg aus unseren Lebensmustern und Lebensängsten heraus finden.

 In der Schamanischen Verreibung der Schmetterlingstramete kann uns der Pilz helfen ein Bewusst Werden und Frei Werden zu gehen. Langsam, Runde für Runde, Schicht für Schicht, unsere Medizin herauszureiben…. Das ist der Prozess. Gerne begleite ich Dich dabei gemeinsam mit dem Pilz.


 Deswegen biete ich euch diese beiden Wochenenden an:



Schmetterlingstamete I:

 17. und 18. Februar 2018 / 280,- Euro pro Person

Schmetterlingstampete II:

 24. und 25. März 2018 / 280,- Euro pro Person

Anmeldung per mail

 Für wen ist dieses Seminar?

Für Menschen mit Krebs in der Familie, im Umfeld.
Für Menschen, die Angehörige mit Krebs begleiten.
Für Menschen mit Krebs
Für Menschen mit Angst vor Krebs
Für Therapeuten und Heilpraktiker die Klienten mit Krebs begleiten

Das ist kein Semianr mit Heilversprechen.





















Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint